RSS

Nokia präsentiert Nokia N9 mit Meego Oberfläche

Di, Jun 21, 2011

 

Branchen-News, Handy News  

Nokia weiß also doch noch ein wenig zu überraschen, denn das Unternehmen präsentierte im Laufe des gestrigen Abends mit dem Nokia N9 sein erstes Meego Smartphone. Und eines vorweg: Das N9 sieht mit seinem gebogenen Display und den nicht vorhandenen Hometasten richtig stylisch aus. Hoffen wir nur, dass die Meego Benutzeroberfläche mitsamt der neuen swipe Steuerung auch wirklich so flüssig läuft, wie dies Nokia gerne hätte.
Erste Hands On Bilder und Testeindrücke von Sascha bescheinigen jedoch dem N9 und der Meego Oberfläche eine solide Verarbeitung sowie eine intuitive Benutzerführung. Aber eins nach dem anderen…

Das Nokia N9 - Nokias neues Flaggschiff mit Meego

eteleon - mobile and more

Das Nokia N9 – Diesmal wirklich was Neues

N9, Meego, keine Homebutton und gebogenes Display? Ja, im Grunde fassen diese drei fragenden Worte ganz gut das neue Nokia Smartphone zusammen. Dank dem neuen Benutzermenü Meego und der darin inkludierten Gestensteuerung namens Swipe, kann Nokia beim N9 auf die bis dato obligatorischen Hometasten am unteren Rand des Smartphones verzichten. Lediglich zwei physische Knöpfe, der Kamerabutton als auch die Lautstärkenregler, befinden sich am N9 Gehäuse. Ansonsten ist das N9 komplett “buttonlos”.
Wie eingangs erwähnt, kommt das Design des N9 wirklich stylisch rüber. Das 3,9 zoll große, gebogene AMOLED Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Bildpunkten ist für die komplette Eingabe am Smartphone zuständig und meistert diese Aufgabe, dank der Swipe Gestensteuerung bravorös. So jedenfalls erste Eindrücke von Techbloggern vor Ort. Aber Swipe… was ist das denn eigentlich und wie kann das N9 mit Hilfe von Meego komplett auf Hardwaretasten verzichten? Das folgende Video verdeutlicht dies Dir wohl am Besten:

Nokia N9 mit Meego und Swipe Gestensteuerung

eteleon - mobile and more

Immer noch nicht ganz klar, wie die Menuführung via Swipe funktionieren soll? Dann surf doch mal schnell auf der eigens eingerichteten Nokia N9 Seite vorbei, bei der Du einmal selbst virtuell das N9 “antesten” kannst.
Im Grunde jedoch funktioniert das “Swipen” mit dem N9 recht intuitiv. Einfach mit den Fingern bei einer geöffneten App am oberen Rand entlangwischen (swipen) und schon gelangst Du wieder zurück zum “Homescreen”.
Damit das Swipen auch wirklich flott von der Hand geht und Du vom Homescreen aus auch direkt auf Deine Apps zugreifen kannst, kommt die N9 Meego Benutzeroberfläche direkt mit einer durchdachten Multitaskingfunktion daher. Aktuelle Tasks und geöffnete Apps werden hier als kleine Fenster auf der Multitaskingoberfläche dargestell, wobei das zuletzt geöffnete Programm stets oben links zu finden ist. Da hat Nokia echt einmal mitgedacht.

Nokia N9 mit gebogenen Display

Mit dem Homescreen an sich hat Nokia das Rad nicht wirklich neu erfunden, denn dieser orientiert sich doch stark an dem Erscheinungsbildern aktueller Smartphones sowie deren OS. Ein paar bunte Icons auf die Du “touchen” kannst und gut ist. Bewährt gut, würde ich da sagen.
Neu ist jedoch, dass der Homebereich im Eigentlichen auf drei differenten Ebenen aufbaut. Die eben erwähnte “Applauncher” Ebene, die Social-Feed-Ebene und die, mit dem Android-ähnlichen, “Notification-Center“. Was sich Nokia mit diesen drei Ebenen gedacht hat, erklärt euch Marko Ahtisaari in dem flogenden Video:

eteleon - mobile and more

Die Menuführung beim Nokia N9 – Video

eteleon - mobile and more

Applauncher dürfte klar sein, oder? Da werden halt die Nokia-Apps gestartet. Auf der Ebene des Social Feeds fast Nokia sämtliche Programme und Apps zusammen, die Dir das Konnektieren zu Deinen Social Networkplattformen ermöglichen und in einem Stream zusammenfassen, was bei Deinen Freunden aktuell so abgeht. Die Nachrichtenfunktion bzw. das Notificationcenter sorgt dafür, dass Du bei all den E-Mails, SMS und anderen Nachrichten nicht den Überblick verlierst. Wer die Funktion bei einem Android Device bereits gesehen hat, weiß was man hier zu erwarten hat.

Nokia N9 in Blau

Die Technik – Was steckt im Nokia N9?

Nun aber noch schnell ein paar Worte zu den technischen Details… Wie eingangs erwähnt hat das Nokia N9 ein 3,9 Zoll großes AMOLED Display mit 854 x 480 Bildpunkten in einer gebogenen Form erhalten. Neben differenten Farben wird es das Nokia N9 auch in zwei Speichegrößen Varianten geben: Einmal mit 16 GB internem Speicher und einmal mit 32 GB. Zudem kannst Du den Speicher noch via SD-Karte erweitern.
Als Arbeitsspeicher stehen dem Smartphone mit Meego Oberfläche nette 1 GB zur Verfügung. In Sachen Konnektivität lässt das N9 diesmal keine Wünsche offen: NFC, Bluetooth, Quadband-GSM, GPS, WiFi, UMTS/HSDPA, HDMI,… man könnte ewig so weiter machen. Wirklich nett, was Dir da Nokia mit dem neuen Flaggschiff N9 alles zur Verfügung stellt.

Nokia N9 mit NFC Technik und passenden Kopfhörern

V.a. die NFC Technologie beim Nokia N9 kommt dieses Mal auch wirklich zum Einsatz, denn der Musikplayer verbindet das N9 via NFC mit Headsets oder Lautsprechern. Einfach das Smartphone kurz an die jeweiligen peripheren Geräte halten und schon hat das Nokia N9 die Verbindung aufgebaut. Sehr schön. Um natürlich die einzelnen Gimmicks ansprechen zu können, müssen diese natürlich auch mit der NFC Technik ausgestattet sein. Daher liegt es nahe, dass Nokia da schon einmal etwas vorbereitet hat und passend zum N9 auch die Zubehörteile präsentiert:

eteleon - mobile and more

Nokia N9 Kopfhörer

eteleon - mobile and more

Nokia N9 Lautsprecher

Sieht doch diesmal echt gar nicht so schlecht aus, das neue Smartphone von Nokia, oder? Anscheinend haben die Jungs und Mädels aus Finnland echt etwas aus den Rückschlägen gelernt und einen soliden und dennoch intuitiven Device vorgestellt. Und diesmal nicht nur aufgewährmte Techniksuppe von gestern, sondern Dank Meego, neuer Gestensteuerung und ordentlicher Hardware auch wirklich was “Neues”. Achja Hardware… Details für Technikfreaks hat Nokia hier zusammengefasst.

via Nokia

Hands On Bilder gibts bei Sascha

eteleon - mobile and more

Update I 21.07.2011 16:10 Uhr

Nun sind auch erste Hands on Videos im netz aufgetaucht, die nun auch einmal aus einer anderen Perspektive das Nokia N9 belichten. So wurden wir beispielsweise auf engadget fündig und haben dort 2 interessante Hands On Videos auftreiben können. Sieht immer noch gut aus, was Nokia da mit dem N9 “geschustert” hat,

Nokia N9 Hands On Video

Hands On Video #2 – Nokia N9

eteleon - mobile and more

Videos via engadget

Verwandte Artikel:

http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/yigg_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/stern_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/readster_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/linksilo_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/webnews_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/misterwong_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/digg_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/delicious_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/technorati_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/google_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/facebook_32.png http://handy-sparen.de/wp-content/plugins/sociofluid/images/twitter_32.png
, , ,

Sag Deine Meinung

Hilf anderen, den richtigen Anbieter zu finden und schreibe Deine Erfahrungen zu diesem Anbieter nieder. Sei jedoch bitte objektiv und sachlich. Selbstverständlich dürfen auch negative Erfahrungen von Dir geschildert werden, aber wahllose Beschimpfungen und Verleumdungen werden hier nicht gern gesehen. Hilf andern und schreibe einen kleinen Erfahrungsbericht bzw. eine kleine Bewertung. Nutze hierfür auch bitte die klickbaren Sternchen als Bewertungsgundlage. Auch nur eine kleine Bewertung oder Empfehlung kann helfen. Sag uns einfach Deine Meinung. Dank Dir.

Bewertungskriterien: